Link verschicken   Drucken
 

Fluthelferorden

Fluthelferorden 2013 wird verliehen – Gemeinde Zschepplin

 

Sie kennen Menschen, die während des Hochwassers im Juni 2013 in Sachsen unermüdlich und insgesamt mindestens 24 Stunden im Einsatz waren und die selbstlos und unkompliziert die Menschen in Sachsen beim Kampf gegen das Hochwasser unterstützt haben? Dann schlagen Sie sie für den »Sächsischen Fluthelferorden 2013« vor!

 

Als Zeichen dankbarer Anerkennung für die außergewöhnliche Hilfeleistung der zahlreichen Einsatzkräfte und freiwilligen Helfer bei der Hochwasserkatastrophe, die im Sommer 2013 den Freistaat Sachsen heimgesucht hat, stiftet der Ministerpräsident den Sächsischen Fluthelfer-Orden 2013. Dieser Orden kann an alle in- und ausländischen Personen, die insgesamt mindestens 24 Stunden Hochwasserhilfe im Freistaat Sachsen geleistet haben, verliehen werden. Die zu Ehrenden erhalten mit der Aushändigung des Ordens zudem eine vom Ministerpräsidenten unterzeichnete Urkunde. Angehörige der Bundeswehr sowie ausländischer Streitkräfte, des Bundesgrenzschutzes, der Bundespolizeien sowie des Technischen Hilfswerkes, die als Helfer zum Einsatz gekommen sind, sind von dieser Auszeichnung ausgenommen, da sie für eine Ehrung auf Bundesebene vorgesehen sind.

 

Anregungen und Vorschläge von Fluthelfern werden an folgenden Stellen zu den jeweiligen Öffnungszeiten entgegengenommen:

Verwaltungsverband Eilenburg-West

Maxim-Gorki-Platz 1

04838 Eilenburg

 

Gemeindeamt Naundorf

Bahnhofstraße 1

04838 Zschepplin OT Naundorf

 

Gemeindamt Jesewitz (Bürgerhaus)

Alte Dorfstraße 1

04838 Jesewitz

Voraussetzung für die Annahme der Anregung ist ein insgesamt mindestens 24-stündiger Einsatz, der mit Eintrag in eine Vorschlagliste und Unterschrift des Anregenden bestätigt wird.

Die [Vorschlagslisten] werden anschließend an die zentrale Mail-Adresse des Sächsischen Ministeriums des Innern ( ) weitergeleitet.